Die Schießerei in der Rue Saint Dominique

Zu dieser Zeit war das Hôtel de Brienne die Residenz des Verteidigungsministers und wurde 1788 von Louis-Marie-Athanase de Loménie, Graf de Brienne, dem damaligen Kriegsminister, besetzt. Er war der Bruder von Étienne-Charles de Loménie de Brienne, dem Hauptminister von Louis XVI. Vom Volk wegen seiner Verbindungen zu Marie-Antoinettes sehr konservativem Gefolge unbeliebt, musste er am 25. August 1788 zurücktreten. Zur gleichen Zeit als er diese Nachricht erhielt, wurde eine Schaufensterpuppe mit seinem Bildnis auf der Pont-Neuf verbrannt. Am 28. August machten sich die Aufständischen auf den Weg zum Hotel de Brienne, das den übermäßigen Luxus der Privilegierten symbolisierte. Mehrere Dutzend von ihnen wurden dabei erschossen.

Porträt von Etienne Charles de Loménie de Brienne, Erzbischof von Toulouse
Porträt von Etienne Charles de Loménie de Brienne, Erzbischof von Toulouse

Um mehr zu erfahren...

Das Champ-de-Mars, ein Lager zur Unterdrückung der Revolution?

Blick auf den Champ de Mars am 12. Juli 1789
Blick auf den Champ de Mars am 12. Juli 1789

Der 14. Juli erinnert an die Einnahme der Bastille. Aber an diesem Tag hätte auch ein ganz anderes Ereignis geschehen können: die blutige Niederschlagung der Revolution. Schon im Juni sammelten sich um Marie-Antoinette herum mehrere große Persönlichkeiten, die als Partisanen einer harten Linie gegen die Revolution vertraten, die zu dieser Zeit in Versailles stattfand. Am 11. Juli schien die Entlassung von Necker und einigen anderen flexibleren Ministern das Schlimmste vorauszusagen. Die Truppenbewegungen wurden deutlicher: 30.000 Soldaten versammelten sich um Paris. Die aufständischen Einwohner gerieten in Panik: ein allgemeines Massaker schien möglich. Es war Marschall de Broglie, der die Truppen befehligt: ein gnadenloser Mann. Mehrere Regimenter ließen sich auf dem Champ-de-Mars nieder, was die Neugier der Pariser weckte. Um sich im Falle eines Angriffs zu verteidigen, begannen die Aufständischen nach Waffen zu suchen: eine Bewegung, die schließlich erst am 14. Juli in der Bastille aufhören würde!

#ParcoursRevolution
Folgen Sie uns auf Facebook